Wir über uns – Klinikleitbild


Christlicher Sendungsauftrag und staatlicher Versorgungsauftrag

Die Dienstgemeinschaft der Theresienklinik sieht eine ihrer wesentlichen Aufgaben in der Verwirklichung des Sendungsauftrages der Kongregation der Schwestern des Erlösers.

  • den Menschen beizustehen, die der ärztlichen und pflegerischen, aber auch der seelsorglichen Hilfe bedürfen,
  • ein Menschenbild zu vermitteln und vorzuleben, das durch christliche Grundwerte bestimmt ist,
  • Menschen zu respektieren, ungeachtet ihrer religiösen, kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Zugehörigkeit
  • werdendes Leben zu schützen und sterbende Menschen sowie deren Angehörige zu begleiten,

um das von Jesus Christus begonnene Erlösungswerk in einem christlichen Krankenhaus weiterzuführen.

Erlösung bedeutet für uns als Christen, durch Jesus Christus von allem befreit zu werden, was unser Menschsein einengt und behindert.
Im Rahmen des uns übertragenen staatlichen Versorgungsauftrages sehen wir es als unsere konkrete Aufgabe an:

  • Kranke nach dem aktuellen Stand der medizinischen Erkenntnisse zu behandeln, zu pflegen, zu heilen und Schmerzen zu lindern
  • eine optmale und individuelle Versorgung unserer Patienten durch eine ständige Anpassung unserer baulichen und medizinisch-technischen Einrichtungen an den neuesten Stand der modernen Medizin sicher zu stellen.


Dienstgemeinschaft

Jeder einzelne Mitarbeiter der Dienstgemeinschaft ist auf den anderen angewiesen und trägt nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten zum Gelingen des Ganzen bei. Wir fördern den abteilungsübergreifenden Teamgeist in unserer Gemeinschaft durch gegenseitige Wertschätzung und die Achtung vor der Individualität jedes Menschen. Dies schließt auch einen objektiven und fairen Umgang mit möglichen Fehlern und Mißerfolgen ein.


Qualitätsverbesserung

Wir verpflichten uns, qualitätssteigernde Maßnahmen in allen Bereichen der Theresienklinik auf der Grundlage dieses Leitbildes zu ergreifen und ein Qualitätsmanagementsystem einzuführen und zu sichern.

Ziel ist die Zertifizierung der Theresienklinik und die Aufrechterhaltung des Zertifikats.


Patienten-/Kundenorientierung

Im kranken und leidenden Menschen erfahren wir in besonderem Maße die Nähe Gottes. Dieses Verständnis prägt unseren Umgang mit den Patienten und deren Angehörigen. Für den Patienten ist das Krankenhaus eine Heimat auf Zeit.
Wir sorgen dafür, dass sich der Patient bei uns wohl und geborgen fühlt. Hierzu gehört vor allem die Wahrung der Intim- und Privatsphäre sowie die Berücksichtigung der sich aus seiner religiösen, kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Zugehörigkeit ergebenden Bedürfnisse und Wünsche.
Wir bieten unseren Patienten, deren Angehörigen und Besuchern auch die Möglichkeit zum Besuch und zum Mithören des Gottesdienstes, des Sakramentenempfangs, des Gebets, der Besinnung und der individuellen, seelsorglichen Betreuung.
Wir beobachten regelmäßig die sich verändernde Nachfrage nach gesundheitserhaltenden und gesundheitsfördernden Maßnahmen, um die Notwendigkeit neuer Dienstleistungen frühzeitig zu erkennen und unser Leistungsangebot entsprechend anzupassen.
Unsere Kunden (einweisende Ärzte, Lieferanten, Ansprechpartner von Kostenträgern und anderen Sozialeinrichtungen u.a.) betrachten wir als gleichberechtigte Partner und begegnen ihnen höflich und fair.


Wirtschaftlichkeit

In einer Zeit knapper werdender Ressourcen verpflichten wir uns zu einem wirtschaftlich optimierten Mittel- und Personaleinsatz.

  • Wir wollen unsere Eigenständigkeit und Wettbewerbsfähigkeit bewahren und nutzen dazu auch die Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringern.
  • Wir schaffen Organisationsstrukturen, aus denen sich klare Zuständigkeiten und Arbeitsabläufe ergeben
  • Wir passen unsere Arbeitszeit dem tatsächlichen Arbeitsanfall an
  • Die uns zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel setzen wir bewusst sparsam und effizient ein. Ziel ist ein positives Betriebsergebnis. Wir verzichten auf Abteilungsbudgets und fördern stattdessen das gesamtverantwortliche Denken und Handeln.

 

Umwelt und Mitwelt

Zur Erfüllung unseres christlichen Auftrages gehört auch die Bewahrung der Schöpfung durch aktiven Schutz der Umwelt. Ein friedlicher und freundlicher Umgang ist Voraussetzung für ein funktionierendes Miteinander.

Erklärung

Wir sind uns darüber einig, dass dieser Auftrag nur gelingen kann, wenn jeder aus der Dienstgemeinschaft dieses Leitbild bejaht und zur Verwirklichung gemäß den nachfolgenden Leitlinien seinen Teil beiträgt.
Wir motivieren jeden einzelnen Mitarbeiter durch sachgerechte und zeitnahe Information, offene und angstfreie Kommunikation, Lob und Anerkennung, Übertragung von Aufgaben, Verantwortung und Befugnissen, Stärkung der Eigenverantwortung sowie eine angemessene Vergütung.
Wir verstehen unter "Mitarbeiter" Personen beiderlei Geschlechts.