60 Jahre Mission in Tansania

Auf Bitten von Abt-Bischof Viktor Haelg von der Benediktiner-Abtei Ndanda begann im Jahre 1957 mit Schwester Ernesta das Missionsabenteuer Tansania (damals noch Tanganyika). Am 22.08.1958 wurde dann die erste Niederlassung mit einem kleinen Krankenhaus in Luagala eröffnet.

60 Jahre ist dies nun her und somit war es ein besonderer Anlass dieses Jubiläum am 25.08.2018 groß zu feiern. Von allen Kommunitäten und Einrichtungen der Erlöserschestern in Tansania kamen Schwestern, Novizinnen, Postulantinnen, Kandidatinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Luagala. Zusammen mit den geladenen Gästen und Bewohnern von Luagala war die Kirche voll und der festliche Gottesdienst erfüllte alle Anwesenden.

Schwester Herigard in Vertretung der Generalleitung und Schwester Margarete, die 40 Jahre in Tansania wirkte, sowie Schwester Ellen und Schwester Kim aus der amerikanischen Provinz brachten Wünsche zu den Schwestern nach Tansania. Bischof Titus Joseph Mdoe sowie Vertreter der Regierung dankten der ganzen Kongregation für ihre großartigen Dienste für die Menschen in Tansania und den vielen Unterstützern aus aller Welt.

Nach dem Gottesdienst waren alle zu einem gemeinsamen Festessen geladen. Nicht fehlen durften natürlich Darbietungen der glücklichen Kinder, Schülerinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer Schwestern. So wurden alle Anwesenden von Tanz und Musik mitgerissen und angesteckt.

 

Neben der großen Dankbarkeit war den ganzen Tag vor allem die große Lebensfreude der Menschen zu spüren. So waren vielleicht für ein paar Stunden auch die Sorgen und Nöte vergessen und das Fest wird allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Für das 60 jährige Wirken möchten alle Schwestern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Tansania Danke sagen. Denn neben dem Einsatz vor Ort in Tansania ist dies auch nur durch die Teilhabe von uns allen möglich. Sei es durch Spenden, als Mitschwester, als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter der Dienstgemeinschaft, als Ehrenamtliche oder einfach nur im Gebet. In allem tun wir Gutes für unsere Region in Tansania. Seien Sie also weiterhin dabei. Herzlichen Dank.

 

Zu den Nachrichten