Spiritueller Impuls in der Fastenzeit: ...Jesus blieb vierzig Tag in der Wüste

Unser Impuls am 27.03. kommt von Michael Brück, Theresienklinik

Leise Instrumental-Musik zum Ankommen: (nach eigener Wahl)

Was heißt Schöpfung? Es ist die von Gott gemachte Welt!
Gehen wir mit offenen Augen nach draußen, so wird uns an jeder Ecke vor Augen geführt wie einzigartig und großartig unsere Welt ist. Betrachten wir mit Liebe die Dinge um uns herum, so wird klar dass wir den Auftrag haben diese eine Welt zu schützen.

Das Gotteswort „macht euch die Erde untertan“ bedeutet viel mehr: dient dem Wohl der Erde, damit nachfolgende Generationen das Wunder der Schöpfung wahrnehmen können.

Was kann ich zum Wohl der Schöpfung tun?
Oft höre ich die Aussage: ich kann doch gar nichts tun, die Konzerne bestimmen den Umgang mit der Schöpfung, ich als Einzelner kann eh nichts machen, etc. ……
Doch das ist so nicht richtig, jeder Konsument und das sind wir Alle, entscheidet mit seinem persönlichen Verhalten zum Wohl oder Übel über den Umgang mit der Schöpfung.

Stellen wir uns die Fragen:
Wo kaufe ich ein (BIO oder billig)?
Wie viele Lebensmittel werfe ich weg?
Muss ich jede Besorgung mit dem Auto erledigen?
Müssen Kinder immer bis zur Tür (Kindergarten, Schule,….) gefahren werden?
Und viele Fragen mehr…….???

ruhige Musik

Ich kann auch im Dialog mit meinen Mitmenschen für das Wohl der Schöpfung einstehen.

Durch ein einfaches Gebet:

Guter Gott, durch dich kann ich meine Starre ablegen

und beginnen für die Schöpfung einzutreten.
Öffne die Tür meines Glaubens:
die Tür zu mir, die Tür zu Anderen,
die Tür zum Leben, die Tür zur Schöpfung.                 

Durch dich öffnet sich mein Geist:
für neue Ideen, für fremde Gedanken,
für andere Sichtweisen, für eine neue Lebenseinstellung,
für den Glaube an Frieden.                                 

Durch dich erlebe ich in mir Neues:
anders zu reden, anders zu glauben
anders zu lieben, anders meinen Nächsten und die Schöpfung zu sehen.           

Wenn die Starre gewichen ist:
öffnen sich Türen für die Wahrheit
öffnen sich Türen für die Freiheit
öffnen sich Türen für den Frieden
öffnen sich Türen für die Liebe              

Christus, lass mein und unser Leben zum Wohl der Schöpfung wachsen Amen.

 

Dazu segne du uns,
Schöpfergott, der Himmel und Erde erschaffen hat,
Jesus, der die Natur als Gleichnis gesehen hat,
und Heiliger Geist, der uns zu engagiertem Handeln ermächtigt.
Amen.

Zu den Nachrichten